Mont Blanc mit Rochefortgrat

Überschreitung des Mont Blanc

  • Touren im Mont Blanc-Gebiet, dem «Filetstück der Alpen».
  • Genuss pur am Rochefortgrat: eine der spektakulärsten Firntouren der Alpen!
  • Süd-Nord Überschreitung des höchsten Gipfels der Alpen
  • Der Zustieg zur Ref. Gonella, gehört zu den wildesten Gebieten der Alpen.

Sonntag:

Anreise nach Chamonix. Besprechung der Tourenwoche. Einweisung & Ausrüstungscheck


Montag: Aiguille du Midi–Rif. Torino

Mit der Bahn hoch zur Aiguille du Midi und am Fuss des Mont Blanc du Tacule vorbei zum Rif. Torino durch das Vallee Blanche (3.371 m).

  • Aufsteig: 500 Höhenmeter
  • 3 Stunden

Dienstag: Aiguille de Rochefort – Courmayeur

Zeitig am Morgen geht es mit leichtem Tagesrucksack zum Rochefortgrat. Die Aiguille de Rochefort (4.001 m) besteigen wir über den wunderbaren Westgrat auf einer horizontalen Firnleiter. Abstieg zurück zur Hütte. Mit der Gondel hinunter nach Courmayeur. Später mit dem Bus oder Taxi ins Val Veni zur Unerkunft.

  • Aufstieg: 650 Höhenmeter
  • 6 Stunden

Mittwoch: Val Veni–Ref. Gonella

Nach einem ausgiebigen Frühstück geht es bis ans Ende des Val Veni. Über den gewaltigen und zum Teil spaltenreichen Glacier du Miage geht’s zur Ref. Gonella (3.071 m). Die absolut einmalige Lage der Hütte und der moderne Ausbaustandard entschädigen uns für alle Mühen.

  • Aufstieg: 1.370 Höhenmeter
  • 6 Stunden

Donnerstag: Mont Blanc–Ref. du Cosmique

Im Schein der Stirnlampen marschieren wir aufs Dach der Alpen, den Mont Blanc (4.807 m)! Vorbei an den Aiguilles Grises geht’s über den Piton Italiens zuerst auf den Dôme du Goûter (4.304 m) und dann über den Bossesgrat auf den Mont Blanc.


Abstieg über Mont Maudit und Mont Blanc du Tacul hinunter zum Ref. du Cosmique (3.806 m).

  • Aufstieg: 1.800 Höhenmeter
  • 10-13 Stunden

Freitag: Midi du Plan–Montenvers

Heute können wir es etwas gemütlicher angehen. Trotzdem ist die Überschreitung des Midi–Aiguille du Plan (3.673 m) eine grandiose Bergtour. Der Tiefblick hinunter nach Chamonix ist fantastisch. Abstieg über die Ref. du Requine CAF (2.516 m) weiter über das Mer de Glace nach Montenvers und von dort mit der Bahn nach Chamonix.

  • 7- 8 Stunden
  • Abreise

Anforderungen:

  • Sehr gute Kondition für 10-13 Stunden
  • Akklimatisiert für 4000er (Früherer Anreise zur Akklimatisierung empfohlen)
  • Sichere Steigeisentechnik vertikal & frontal ca. 45°
  • Erfahrung im Kombinierten Gelände II,
  • Schwindelfreiheit, Trittsicherheit

Kosten pro Person:
  • 1 PAX: € 2900,-/ 2 PAX: € 1700,-
  • Zzgl. eigene Spesen und Spesen des Bergführers
  • Leihausrüstung auf Anfrage möglich
Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Mehr dazu unter Impressum. X