Gran Paradiso - Wallis Süd

Gran Paradiso: 4000er Parade Wallis Süd vom Feinsten

Sonntag

Treffen um 17 Uhr in Pont im Valsavarenche im Hotel Gran Paradiso. Besprechung des Programmes.


Montag

Aufstieg zur Vittorio-Emanuelle-Hütte (2.732 m) ca. 3 Stunden, 900 Höhenmeter. Am Nachmittag je nach Verhältnisse und Wetter kurze Akklimatisationstour.


Dienstag: La Tresenta, 3.609 m

Schöner, aussichtsreicher Skiberg. Anstieg über den Montcorve-Gletscher.

  • Aufstieg 900 Höhenmeter
  • ca. 3-4 Stunden

Mittwoch: Gran Paradiso, 4.061 m

Gletscher-Traversierung zur Scharte, in leichter Blockgratkletterei zum höchsten Punkt. Abfahrt ins Tal und Hotelübernachtung in Pont.

  • Aufstieg ca. 1.300 Höhenmeter
  • Abfahrt 2.100 Höhenmeter
  • ca. 5-6 Stunden

Donnerstag: Mantovahütte, 3.400 m

Nach dem Frühstück wechseln wir ins Valle Gressoney nach Stafal (zweistündige Autofahrt). Seilbahnauffahrt zur Punta Indren, weiter zur hochgelegenen Hütte auf 3.400m

  • Aufstieg ca. 2 Stunden

Freitag: Fünf Viertausender

Ein fantastischer Tourentag: Vincent-Pyramide (4.215 m), Ludwigshöhe (4,341 m), Parrotspitze (4.432 m), Schwarzhorn (4.321 m), Balmenhorn (4.167 m).

  • Aufstieg ca. 1.400 Höhenmeter
  • ca. 6 Stunden

Samstag: Signalkuppe (4.554 m) – Zumsteinspitze (4.563 m)

Die Signalkuppe mit der höchsten Hütte Europas, der Capanna Margherita. Weiter zur Zumsteinspitze. Grandiose Gletscherlandschaft.
Aufstieg 1.250 Höhenmeter

  • Abfahrt ca. 3000 Höhenmeter
  • ca. 6-7 Stunden
  • Abfahrt nach Gressoney. Abreise.

Anforderungen:

  • sicheres paralleles Skifahren in allen Schneearten
  • Gehen mit Fellen und Spitzkehren
  • Trittsicherheit
  • Erfahrung im Umgang mit Steigeisen und Pickel
  • Kondition von ca. 6-8 Stunden

Kosten pro Person:
  • min. 3 PAX / max. 6 PAX € 850,-
  • zzgl. eigene Spesen und Spesen des Bergführers
  • Leihausrüstung optional
Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Mehr dazu unter Impressum. X