Großglockner 3798m

„Der Großglockner ist mit einer Höhe von 3798m der höchste Berg Österreichs.“

„Die markante Spitze aus Gesteinen der Grünschieferfazies gehört zur Glocknergruppe, einer Bergkette im mittleren Teil der Hohen Tauern, und gilt als einer der bedeutendsten Gipfel der Ostalpen. Seit den ersten Erkundungen Ende des 18. Jahrhunderts und der Erstbesteigung durch vier Teilnehmer einer Großexpedition unter der Leitung von Fürstbischof Salm-Reifferscheidt-Krautheim im Jahr 1800 spielte der Großglockner eine wichtige Rolle in der Entwicklung des Alpinismus. Bis heute ist er von großer Bedeutung für den Fremdenverkehr in der Region und mit mehr als 5000 Gipfelbesteigungen pro Jahr ein beliebtes Ziel der Bergsteiger. Der Blick auf den Berg, eines der bekanntesten Wahrzeichen Österreichs, ist die landschaftliche Hauptattraktion der Großglockner-Hochalpenstraße.“

Quelle: Wikipedia


Normalweg

Anforderungen:

  • Gute Kondition für 350 Höhenmeter /Stunde,
  • Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und etwas Felsklettererfahrung

1.Tag:

Treffpunkt beim Lucknerhaus mit anschließenden aufstieg zur Stüdlhütte ( 2800m ).

Übernachtungsmöglichkeit.

Am Seil geht es entlang des Ködnitzkees über einfache Kletterpassagen zur Adlersruhe ( 3454m ).

Der Höchsten Schutzhütte Österreichs.                                                                                                                                                                                          

  • Aufstieg: 1500hm
  • 4 – 5 Stunden

2.Tag:

Mit den ersten Sonnenstrahlen geht es Richtung Gipfel. Vorbei beim „Bahnhof“, Eisleitl, Kl.Glockner und über die berühmte Glocknerscharte auf das Dach Österreichs 3798m.

Abstieg wie Aufstieg zurück zu der Stüdlhütte und weiter ins Tal.

  • Aufstieg: 350hm
  • Abstieg:  1800hm
  • 6 – 8 Stunden

Kosten pro Person:
1 PAX€ 570,-
2 PAX€ 330,-
3 PAX€ 250,-
zzgl. eigene Spesen und Spesen des Bergführers


Leihausrüstung auf Anfrage verfügbar


Stüdlgrat Südwest-Grat

Der Klassiker auf den Großglockner

Anforderungen:

  • Sehr gute Kondition 400 Höhenmeter/ Stunde
  • Klettererfahrung max. Schwierigkeitsgrad II
  • Schwindelfreiheit und Trittsicherheit

1. Tag:

Treffpunkt beim Lucknerhaus mit anschließenden Aufstieg zur Stüdlhütte (2.800 m)

  • Aufstieg: 800 Höhenmeter
  • 2-2,5 Stunden

2. Tag:

Zeitig am  Morgen geht es  über das Teischnitzkees zum Einstieg des Grates (3.300 m). Mit Kletterstellen im dritten bis vierten Schwierigkeitsgrad ist der Stüdlgrat eine echte alpine Herausforderung. Im kompakten Fels wechseln Kletterpassagen und Gehgelände einander ab. Im oberen Teil des Grates nehmen die Kletterschwierigkeiten zu und lassen atemberaubende Ausblicke zu. Abstieg über den Normalweg vorbei an der Adlersruhe zurück zur Stüdlhütte. Weiterer Abstieg zu den Autos.

  • Aufstieg: 900 Höhenmeter
  • Abstieg: 1.700 Höhenmeter
  • 6-8 Stunden

Kosten pro Person:
1 PAX€ 590,-
2 PAX€ 350,-
zzgl. eigene Spesen und Spesen des Bergführers


Leihausrüstung auf Anfrage verfügbar


Glocknerwandüberschreitung

Die Längsüberschreitung der Glocknerwand zum Großglockner ist eine gewaltige, eindrucksvolle Bergtour. Die Gratübergang zum Großglockner stellt eine der bedeutendsten Bergfahrten in den Ostalpen dar.
11 Gipfel – anspruchsvolle und ausdauernde Hochtour mit Westalpencharakter – diese Worte genügen, um diese Tour in Kürze zu beschreiben.

Anforderungen:

  • Sehr gute Kondition (450 Höhenmeter/ Stunde), hochalpine Erfahrung, zügiges Klettern im Blockgratgelände

1. Tag:

Treffpunkt beim Lucknerhaus mit anschließenden Aufstieg zur Stüdlhütte (2.800 m)

  • Aufstieg: 800 Höhenmeter
  • 2-2,5 Stunden

2. Tag:

Zeitig in der Früh geht es über das Teischnitzkees in westlicher Richtung zum Teufelskamp (3.500 m), wo die eigentliche Besteigung beginnt. Über die Glocknerwand (Hoffmannsspitze 3.722 m) zum Glocknerhorn und weiter über den Nordwest-Grat auf das „Dach Österreichs“, den Großglockner (3.797 m). Abstieg über den Normalweg vorbei an der Adlersruhe (3.454 m) zurück zur Stüdlhütte. Zurück zu den Autos.

  • Aufstieg: 1.500 Höhenmeter
  • Abstieg: 1.700 Höhenmeter
  • 10-12 Stunden

Kosten pro Person:
max. 1 PAX€ 800,-
zzgl. eigene Spesen und Spesen des Bergführers.


Leihausrüstung auf Anfrage verfügbar